Spitzenverband Bund der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV)

Spitzenverband Bund der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV)

Spitzenverband Bund der (gesetzlichen) Krankenkassen; er vertritt seit 2008 alle (ca. 130) gesetzlichen Krankenkassen und schließt für diese Verträge und Vereinbarungen und verhandelt Richtlinien. Die Aufgaben des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen sind gesetzlich bestimmt, § 217f I SGB V.

Der GKV-SV ist das mächtigste Vertretungsorgan der KK in der Selbstverwaltung des Gesundheitssystems. Er ist z.B. Verhandlungspartnern für die pharmazeutische Industrie (bei den Preisverhandlungen im Rahmen des AMNOG-Verfahrens), er bestimmt die Höhe der Festbeträge, er vertritt die Krankenkassen im G-BA, er verhandelt mit Krankenhäusern (Mustervertrag für die Belieferung von KH-Ambulanzen durch KH-Apotheker nach § 129a Sgb V),berät Parlamente und Ministerien bei aktuellen gesundheitspolitische Gesetzesvorlagen, usw.

Der GKV-Spitzenverband ist gleichzeitig der Spitzenverband der Pflegekassen.

Darüber hinaus ist er Träger des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS).

Webpräsenz: www.gkv-spitzenverband.de/

« Back to Glossary Index
23. Juni, 2015|