Sicherstellungsauftrag

Sicherstellungsauftrag

Die Kassenärztlichen Vereinigungen haben die vertragsärztliche Versorgung sicherzustellen.

Nach §72 SGB V ist die vertragsärztliche Versorgung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und der Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und KK durch schriftliche Verträge so zu regeln, dass eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung der Versicherten unter Berücksichtigung des allgemein anerkannten Standes der medizinischen Erkenntnisse gewährleistet ist. Die Sicherstellung umfasst auch einen ausreichenden Notfalldienst zu den sprechstundenfreien Zeiten.

« Back to Glossary Index
23. Juni, 2015|