Importarzneimittel

Importarzneimittel

Re-Importe: Präparate, in Deutschland zentral für mehrere europäische Länder hergestellt, werden vom Originalhersteller in ein anderes EU- Land exportiert und von einem Re- Importeur wieder nach Deutschland importiert

Parallel-Importe: Präparate, die für mehrere Länder zentral im Ausland produziert und sowohl vom Originalhersteller, als auch vom Importeur nach Deutschland importiert werden.

Seit 2000 gibt es eine gesetzliche Verpflichtung zur Abgabe auch importierter Arzneimittel, seit 01.04.2004 gibt es festgelegte Import-Quoten, die erreicht werden müssen.

« Back to Glossary Index
23. Juni, 2015|