Compassionate Use

Compassionate Use

Unter dem englischen Begriff Compassionate Use (wörtliche Übersetzung: „Anwendung aus Mitgefühl“) versteht man den Einsatz (noch) nicht zugelassener Arzneimittel an Patienten.
Im 14. Änderungsgesetz zum Arzneimittelgesetz (AMG) wurde der „Compassionate Use“ auch in das deutsche Arzneimittelrecht aufgenommen. Hiermit hat der Gesetzgeber im AMG eine Regelung getroffen, nach der das Inverkehrbringen im Rahmen des Compassionate Use jetzt rechtlich zulässig ist.
Ziel ist es, den Zugang zu neuen Arzneimittelbehandlungen, die sich noch in der Entwicklung befinden, für Schwerstkranke zu verbessern.

« Back to Glossary Index
22. Juni, 2015|