Bundesministerium für Gesundheitswesen (BMG)

Bundesministerium für Gesundheitswesen (BMG)

Das Bundesministerium wurde 1961 als Bundesministerium für Gesundheitswesen (BMG) gegründet. Seit 1991erhält das BMG die für die Gesundheitspolitik wesentliche Abteilung „Gesundheitsversorgung, Krankenversicherung“ vom (damaligen) Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung und ist erst seitdem der zentrale Akteur in der Gesundheitspolitik. Seit Januar 2014 hat Hermann Gröhe ( CDU) die Behördenleitung. Aufgaben des BMG sind:Erhaltung der Leistungsfähigkeit der gesetzlichen Kranken-/ Pflegeversicherung, Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität des Gesundheitswesens,Stärkung der Interessen der Patienten, Sicherung der Wirtschaftlichkeit und Stabilisierung der Beitragssätze, Krankheitsprävention, Erarbeitung von Rahmenvorschriften für die Herstellung, klinische Prüfung, Zulassung, Vertriebswege und Überwachung von Arzneimitteln und Medizinprodukten,Prävention der Drogen- und Suchtgefahren, Prävention, Rehabilitation und Behindertenpolitik, Europäische und Internationale

« Back to Glossary Index
23. Juni, 2015|